chakrasymbolssimple
Startseite
Biographie
Programm
Kriya-Yoga
Studio
Kontakt
Publikationen
dragonfly_homepage
Schriftzug
Schriftzug_2
Die Kriya-Yoga Technik wurde durch den indischen Yogi Paramahansa Yogananda (Autor der "Autobiographie eines Yogi") im Westen erstmals einem breiten Publikum bekannt gemacht. Sie vereinigt sämtliche bestehenden Yoga Arten in einer effektiven Übungsabfolge und fördert und beschleunigt so die spirituelle Entwicklung ganzheitlich und optimal. „Eine halbe Minute Kriya entspricht einem Jahr natürlicher geistiger Entwicklung" sagte Yogananda. Dem Yogi wird ermöglicht, die Pflichten des Alltags mit der spirituellen Entwicklung zu kombinieren, was Verständnis und allumfassende Liebe entwickelt. Dies ist nötig um das angestrebte Ziel der Selbstverwirklichung, die mystische Vereinigung zwischen individuellem und universellem Bewusstsein zu realisieren. In diesem Zustand wird der Mensch von tiefer Freude und Frieden erfüllt.
 
Kriya-Yoga ist eine uralte Methode, die schon in den Yoga Sutren des Patanjali erwähnt wird. Andere indische Schriften (
katha-upanishad) berichten, dass im Goldenen Zeitalter des satya yuga nur ein universeller Yoga bekannt war, der dann in Vergessenheit geriet. Im Jahre 1861 übertrug Mahavatar Babaji seinem Schüler Lahiri Mahasaya den Auftrag, diese Technik wieder allen interessierten Menschen zugänglich zu machen. Kriya-Yoga war/ist nicht ausschliesslich für Mönche gedacht, ebenso wurden Frauen als Schülerinnen angenommen, was damals für Indien eine Revolution war. Obschon die Übungen des Kriya-Yoga eine sehr kraftvolle Wirkung entfalten können, sind sie dennoch einfach auszuführen und bestehen nicht aus komplizierten Körperstellungen.
 
Kri (= Handeln) ya (= Seele) - Yoga (= Einheit)
Einheit zur Seele in jeder Handlung
 
Kriya-Yoga bedeutet Einheit zwischen Körper, Geist und Seele in jeder Handlung und in jedem Moment des täglichen Lebens. Jede Aktivität oder kri wird von der innewohnenden schöpferischen Wesensidentität  
ya getan.  Die buchstäbliche Bedeutung des Wortes Kriya- Yoga bezeichnet also die Wahrnehmung des inwendig residierenden Selbst – der göttlichen Schöpfungskraft – in jeder Handlung und in jedem Gedanken.
Yoganandajpg
"Eine Minute Kriya-Yoga beschleunigt die geistige Entwicklung um ein Jahr!"
Yogananda